Berliner Blinden- und Sehbehindertensportverein von 1928 e.V.

Nachrichten

6 Spiele - 6 Siege! Berlin erspielt sich beim Start der 2. Torball-Bundesliga in Nürnberg eine sehr gute Ausgangsposition für die Rückrunde in Kaiserslautern

Das erste Spiel stand gegen unsere gut bekannten Nachbarn aus Borgsdorf an. Wir brauchten etwas, um in das Spiel reinzukommen. Nach Toren auf beiden Seiten stand es 1:1. Dann konnten wir aber mit einigen gut platzierten Würfen eine deutliche Führung von 4:1 herausspielen. In der Schlussphase agierten wir etwas zu hektisch und Borgsdorf konnte noch zwei Tore erzielen. Dann kam der Abpfiff – die ersten beiden Punkte waren eingefahren!  

Im nächsten Spiel trafen wir auf den Gastgeber und Aufsteiger. Gegen das Team aus Nürnberg hatten wir bisher nur einmal im Rahmen eines Freundschaftsturnieres gespielt. Wir spielten konzentriert in der Abwehr und flexibel im Angriff. So konnten wir uns schnell eine sichere Führung erarbeiten. Am Ende gewannen wir mit 4:1.  

 

Nun folgte das erste Aufeinandertreffen mit einem konkurrierenden Aufstiegskandidaten. Gegen den BSSV Dortmund ging es lange eng zu und es wurden keine Tore erzielt. Kurz vor der Halbzeit gelang uns aber mit einem platzierten Wurf die knappe 1:0-Führung. Auch in der zweiten Hälfte lagen wir in der Abwehr sicher und ließen keinen Treffer zu. Leinenwürfe von Dortmund ermöglichten uns immer wieder die Führung auszubauen. Bei zwei Standards konnten wir dies nutzen und so gewannen wir am Ende mit 3:0 - die nächsten wichtigen Punkte für uns!

Das vierte Spiel durften wir gegen den Mitabsteiger aus der 1. Liga Unterliederbach II bestreiten. Die letzten Aufeinandertreffen hatten sich immer als enge Partien entwickelt. Die erste Hälfte verlief gewohnt knapp. Beide Seiten erzielten Tore – zur Pause stand es 3:3. Nach Wiederanpfiff spielten wir druckvoll und mit platzierten Würfen gelang es uns die gegnerische Abwehrreihe immer wieder zu überwinden. In der Abwehr agierten wir leider nicht ganz so konzentriert. Am Ende stand aber ein ungefährdeter 6:4-Erfolg im Protokoll.  

 

 Gegen Kaiserslautern trafen wir danach erneut auf einen Aufstiegskandidaten. Wir zeigten in dieser wichtigen Partie unsere beste Turnierleistung. Defensiv lagen wir wie gegen Dortmund auch sehr sicher und ließen kein Gegentor zu. Offensiv nutzten wir unsere Chancen und konnten mit platzierten und harten Würfen Tor um Tor erzielen. Am Ende gewannen wir deutlich mit 6:0. Big-Points!

Im letzten Spiel warteten die Hallenser auf uns. In der ersten Hälfte gestaltete sich das Aufeinandertreffen als enge Angelegenheit. In der zweiten Spielhälfte drehten wir noch einmal auf und zogen mit 8:3 davon.   

 

Damit erspielten wir uns die maximal möglichen 12 Punkte und ein positives Torverhältnis von 20 Toren. Dies ist eine sehr gute Ausgangsposition für uns für die Rückrunde Mitte Februar 2018 in Kaiserslautern. Dort wollen wir dann den direkten Wiederaufstieg perfekt machen. 

Wir bedanken uns sehr bei den Organisatoren für ein gelungenes Turnier und faire Bedingungen!

 

Tabelle nach der Vorrunde:

1. Berliner BSV 12:0 Punkte 31:11 Tore
2. BSG Kaiserslautern 8:4 Punkte 24:22 Tore
3. SSV Dortmund I 7:5 Punkte 19:17 Tore
4. BVSV Nürnberg 4:8 Punkte 26:21 Tore
5. PRSV Halle 4:8 Punkte 23:30 Tore
6. TG Unterliederbach II 4:8 Punkte 25:35 Tore
7. FSV Forst Borgsdorf 3:9 Punkte 16:28 Tore

Unsere Spiele:

Berlin – Borgsdorf 4:3

Berlin – Nürnberg 4:1

Berlin – Dortmund 3:0

Berlin – Unterliederbach II 6:4

Berlin – Kaiserslautern 6:0

Berlin – Halle 8:3

 

Für Berlin spielten: Christian Mair, Dino Capovilla, Jörg Bechtold und Steffen Lehmann.

Unterstützt wurden wir von Martina Gerstenberger und selbstverständlich Frodo!

Zurück zur Übersicht